Mit Staplern Licht ins Dunkle bringen

Beim Thema Sicherheit und Effizienz in der Intralogistik spielen nicht nur die Lagergestaltung, die Wege der Gabelstapler und ein gutes Design des Arbeitsumfelds eine Rolle. Auch Beleuchtung und Sichtbarkeit sind wichtige Faktoren. Mit Lichtoptionen wie von Linde Material Handling (MH) ist es möglich, Stapler sicherer und effizienter zu nutzen.

Stellen Sie sich einen Gabelstaplerfahrer bei seiner ersten Nachtschicht vor. Tagsüber erledigt er seine Arbeit relativ flott, doch jetzt ist es anders. Es ist nicht nur dunkler als sonst, sondern es sind auch einige Deckenlampen ausgefallen. Also muss er besonders vorsichtig sein – schließlich möchte er keine Unfälle verursachen oder riskieren, dass sich jemand verletzt. Zum Glück gibt es Lichtoptionen, um diese Art von Problemen zu entschärfen.

Die Vorderseite

Vielleicht kennen Sie schon die V-Stapler, Schubmaststapler und E-Stapler von Linde. Diese Stapler sorgen nicht nur für Effizienz bei der täglichen Arbeit im Lager, sie lassen sich auch mit Zusatzfunktionen ausstatten, zum Beispiel mit verschiedenen Arten von Beleuchtung. Betrachten wir das einmal genauer – und zwar zunächst auf der Vorderseite.

Für jedes Fahrzeug sind LED- und Halogen-Arbeitsscheinwerfer erhältlich. Die LED-Arbeitsscheinwerfer sind energieeffizient. Außerdem leuchten sie den Arbeitsbereich aus und verfügen über eine reduzierte Blendwirkung für Gegenverkehr und Fußgänger. Die Halogen-Arbeitsscheinwerfer besitzen einen optimierten Reflektor und sind besser für die Ausleuchtung eines begrenzten Arbeitsbereichs geeignet. Darüber hinaus gibt es Scheinwerfer wie das Linde VertiLight, mit dem der gesamte Arbeitsbereich von oben bis unten ausgeleuchtet wird – perfekt für hohe Regale. V-Stapler und E-Stapler können auch mit LED-Lichtleisten für eine gleichmäßige und großflächige Ausleuchtung des Arbeitsbereichs ausgestattet werden. Und für ultimative Sicherheit gibt es den Linde BlueSpot, der an allen Staplern angebracht werden kann: eine LED-Warnleuchte in zwei Farbvarianten. Ob in der roten oder in der blauen Version, diese Leuchte sorgt dafür, dass Fußgänger oder andere Arbeiter geräuschlos vor herannahenden Fahrzeugen gewarnt werden.

Was ist mit Rückleuchten?

Natürlich ist die Sichtbarkeit nicht nur an der Vorderseite eines Staplers wichtig, sondern spielt auch auf der Rückseite eine große Rolle. Daher bieten Unternehmen wie Linde MH auch Rückleuchten an, beispielsweise die LED-Lichtleisten oder den Linde TruckSpot. Die LED-Stripes für den Heckbereich leuchten den Arbeitsbereich, ähnlich wie die LED-Stripes für vorne, gleichmäßig aus. In Kombination mit den LED-Lichtleisten vorne zeigen sie außerdem automatisch durch ihre Farbe an, in welche Richtung sich der Stapler gerade bewegt. Und wenn das noch nicht ausreicht, gibt es außerdem den Linde TruckSpot. Damit können die Stapler ein rotes Warndreieck mit einem Gabelstapler-Symbol auf den Boden projizieren, um Fußgänger oder andere Arbeiter darauf aufmerksam zu machen, dass sich der Stapler nähert – eine praktische, sicherheitsrelevante Funktion.

Und dann ist da noch die Mitte

Es gibt Lichtoptionen für die Vorderseite und Lichtoptionen für den Heckbereich. Aber Unternehmen wie Linde Material Handling haben sich auch mit der seitlichen Beleuchtung eines Staplers beschäftigt. Die V- und E-Stapler von Linde können mit Warning Lines in rot oder blau ausgestattet werden. Die auf den Boden projizierten Lichtstreifen an den Seiten des Staplers sind ideal, um in verschiedenen Umgebungen einen Sicherheitsbereich für Fußgänger zu markieren. Sollte also die Beleuchtung vorne und hinten nicht ausreichen, gibt es auch noch Optionen für die Mitte.

Lichtoptionen sind eine hervorragende Möglichkeit, um die Sicherheit und Effizienz in einem Lager zu steigern. Und unabhängig von Gestaltung oder Design des Lagers gibt es für jeden die passenden Lichtoptionen.

Verwandte Artikel