Virtuelle Tech Center Touren: Wie sieht ein modernes digitales Kundenerlebnis aus?

Die Pandemie hat unsere Welt in vielerlei Hinsicht verändert – insbesondere die Möglichkeiten, sich von Angesicht zu Angesicht zu treffen. Aufgrund von Reisebeschränkungen und Sicherheitsmaßnahmen waren beispielsweise Besuche in den Tech- und Imagination-Centern des Automatisierungsspezialisten Dematic eingeschränkt. Doch ähnlich wie Online-Shopping und Arbeiten von zu Hause aus zugenommen hat, so wurden auch virtuelle Türen für ein einzigartiges, digitales Erlebnis für Tech Center Touren geöffnet.

Die fünf globalen Tech Center von Dematic sind ein wichtiger Teil der Entwicklungs- und Werbeaktivitäten des Unternehmens. Um Journalisten, Kunden, neuen Mitarbeitern und der Presse Einblicke in die System-, Software- und Servicefähigkeiten des Unternehmens zu geben, veranstaltete Dematic häufig Führungen durch die globalen Showrooms. Als die Pandemie auch hier einen abrupten Riegel vorschob, kam dem Intralogistikexperten die Idee einer digitalen Nachbildung dieser Tech und Imagination Center. Diese interaktiven Touren wurden nun auf der Material Handling & Logistics Conference (MHLC) vorgestellt, die natürlich auch virtuell stattfand.

Von der persönlichen zur virtuellen Erfahrung

Die Touren ermöglichen es den Teilnehmern, die Standorte bequem von zu Hause oder vom Büro aus zu besuchen. Zu diesem Zweck wurden die ersten beiden Zentren in Heusenstamm nahe Frankfurt und in Grand Rapids in Michigan, USA, mit 360-Grad-Fotografie aufgenommen. So konnte jeder Teil der Einrichtungen erfasst werden. In der digitalen Umgebung können die Besucher die für sie interessantesten Aspekte aus nächster Nähe begutachten und die Anlage aus verschiedenen Blickwinkeln erkunden. Dadurch erhält jeder Besucher das Gefühl, sich tatsächlich in der Anlage zu befinden.

Dematic Virtual Tech Center Tour GRR

„Die Tech Center in Heusenstamm und Grand Rapids sind nun rund um die Uhr geöffnet, ohne dass eine Reservierung erforderlich ist. So kann jede und jeder eine individuelle virtuelle Tech Tour ohne Reisekosten besuchen“, erklärt Dominic Fischer, Global Marketing Manager Events & Sponsorship bei Dematic, der das Projekt von Anfang an begleitet hat.

Geschulte Tourguides organisieren virtuelle Rundgänge, die auf die Interessen der Teilnehmer zugeschnitten sind. Die digitale Version erlaubt es den Teilnehmern sogar, von einer Lösung in Deutschland zu einer in den USA zu springen – ohne dabei ihren Sitzplatz zu verlassen. Darüber hinaus ist zusätzliches Informationsmaterial aus Kundenprojekten hinzugekommen, das Einblicke in reale Anlagen und deren Nutzung ermöglicht.